IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
ANONYM - INUIT
   

Die 1982 gegründete Band ANONYM aus Bottrop legt nach ihrem 2012er Album „Anonym“ nun ihren neuen Tonträger „Inuit“ vor. Diesen gibt es ab sofort als Download auf den bekannten Portalen wie ITunes sowie auch als CD für schlappe 10 Euro (inclusive Versand!), den Silberling kann man direkt bei der Band unter info@anonymdieband.de bestellen.

ANONYM erspielte sich bis 1984 mit deren damaliger Sängerin Ellen Sauer einen lokalen Bekanntheitsgrad (u.a. Auftritt als Vorgruppe von Herbert Grönemeyer, Konzerte mit Geier Sturzflug oder Herne 3) im Ruhrpott und veröffentlichten zwei LPs.

25 Jahren Pause mussten vergehen, ehe sich die Gründungsmitglieder von ANONYM schließlich wieder zusammen fanden. Zwei Umbesetzungen folgten, Christoph Schott ersetzte Markus Schlapeit am Schlagzeug und für Ellen Sauer sang nun Monika Ollig, Der offizielle Neustart wurde das Bottroper Stadtfest 2010 mit dem „Comeback-Konzert“. Zwei Jahre später folgte die CD „Anonym“.

Es folgten zahlreiche Konzerte sowie ebenso gute Kritiken und die Band arbeitete seit Ende 2013 an dem nun vorliegenden neuen Tonträger. Nach dem Ausstieg von Ollig konnte die Band bereits Mitte 2014 ihre neue Sängerin Martina Dostatni präsentieren. Nicht nur optisch eine Bereicherung, auch stimmlich passt Dostatni gut zur Band.

Mittlerweile ist die Arbeit am Album abgeschlossen und die Band veröffentlicht im Februar 2015 ihr neues Werk „Inuit“.

Die freche Aufbruchszeit der 80er Jahre ist, wie bereits beim Vorgänger, einer musikalisch deutlich reiferen Musik gewichen. Handgemachte, ehrliche deutsche Rockmusik mit Texten zum hinhören erfreuen eine hoffentlich breite Hörerschicht. Mit insgesamt 12 neuen Titeln sowie einer Single-Bonusversion vom Song „Asche“ ist das Album prall gefüllt, dazu ein 16seitiges Booklet mit allen Texten. Gesungen wurde diesmal ausnahmslos in Deutsch, die Texte und Kompositionen stammen sämtlich von Schenten, Gläßer und Schlapeit.

Wer auf handgemachten deutschen Rock steht, liegt hier richtig. Schön, das ANONYM den Mut hat, in schnelllebigen Zeiten mal wieder ein zeitloses Rockalbum vorzulegen.

(Michael)


(77 Luftballons)

ANONYM, die Band:

Martina Dostatni (Gesang) seit 2014
Christoph Gläßer (Tasten) seit 1982
Dirk Orlowsky (Gitarre) seit 1982
Günter Schenten (Gitarre) seit 1982
Andreas Schlapeit (Bass) seit 1982
Christoph Schott (Schlagzeug) seit 2010

Website:
www.myspace.com/anonymdieband

 



1. Asche
2. Kaffee und Kuchen
3. Straßen wie Gold
4. Musik
5. Inuit
6. Das Beste
7. Gute Nachricht, schlechte Nachricht
8. Opiat
9. Töne von Grau
10. Lichtgeschwindigkeit
11. Ode an dich
12. Wenn alles schläft
13. Asche (Single-Version) – Bonus

Label: Eigenvertrieb

2015

 

 

ANONYM - ANONYM
   

Wenn sich nach über 25 Jahren eine Band reaktiviert ist das immer eine spannende Geschichte – heute haben wir die große Freude, eine längst vergessene Band vorzustellen.

Zurück in das Jahr 1981, über Deutschland beginnt sich eine neue Musik auszubreiten: die NDW schafft es langsam in die Öffentlichkeit. In Bottrop gründen die sechs Freunde Günter Schenten (Gitarre), Andreas Schlapeit (Bass), Elle Sauer (Gesang), Markus Schlapeit (Schlagzeug), Dirk Orlowsky (Gitarre) und Chris Glässser (Tasten) die Kapelle ANONYM und nehmen innerhalb von nur sieben Tagen komplett in Eigenregie ein interessantes deutschsprachiges Rock/Pop-Album namens „MM“ auf. Zahlreiche Gigs werden gespielt, u.a. als Vorgruppe bei Herbert Grönemeyer oder auch mit Herne 3 oder Geier Sturzflug. Der Bekanntheitsgrad der Gruppe ANONYM bleibt allerdings regional begrenzt und auf Grund der Babypause von Frontfrau Elle Sauer löste sich die Band schließlich nach einer letzten LP-Veröffentlichung „Live“ 1984 auf.

Rund 25 Jahre später beginnen sämtliche Gründungsmitglieder wieder gemeinsam Musik zu machen. Mit frischem Schwung werden neue Titel erarbeitet. Nach zwei Umbesetzungen, Monika Olig ersetzt die bisherige Sängerin Ellen Sauer und am Schlagzeug Christoph Schott Markus Schlapeit – spielen ANONYM ihr erstes offizielles Comeback-Konzert auf dem Bottroper Stadtfest 2010. Nun liegt mit dem Album „ANONYM“ das spannende Ergebnis dieses „Neustarts“ vor – eine rundum gelungene Rockscheibe prall gefüllt mit 13 Titeln. 25 Jahre später ist ANONYM zwar nicht mehr so frech wie beim Erstlingswerk, wer wollte ihnen das auch heute noch abnehmen? Dafür sind die sechs Musiker musikalisch deutlich gereift - ANONYM ist erwachsen geworden.

ANONYM: „…ist eine Ruhrgebietsband mit eigenständiger-, meist deutschsprachiger Musik im weiten Spektrum des Pop-Rock. Die eindrucksvolle Stimme von Sängerin Mo verleiht den Songs zusätzlich soulig-bluesige Einflüsse. Mal dynamisch druckvoll wie bei „25 Jahre“ und „Corinna“, mal balladig-bewegend bei „Keep the distance“ und „Graben“, dann wieder swingend bei „Beauty inside“: Mo`s Gesang geht unter die Haut und gibt den Stücken eine besondere Prägung.“

Wie von ANONYM selbst angesprochen, der besondere Gesang von Monika Olig macht ANONYM zu was ganz Eigenständigem mit hohem Wiedererkennunsgwert. Neben zwei neu eingespielten Titeln der 83er LP „Egon 2011“ und „Du bist mein Typ 2011“ enthält das Album nur neue Stücke.

Aber auch LIVE kann man ANONYM wieder hören und sehen...

Für die handgemachte Musik mit Ohrwurmcharakter gibt es vom IWS-Team fette 77 Luftballons! Die sympathische Ruhrpott-Band hat es verdient, einem größeren Hörerkreis bekannt zu werden.

(Michael)


(77 Luftballons)

 

 



Corinna
Graben
Dinge, die keiner braucht
Wenn Du bleibst, wo Du bist
Nicht ich
Beauty inside
Keep the distance
Verwisch die Spuren
25 Jahre
Wenn Du einsam bist
Egon 2011
Du bist mein Typ 2011
Tränen trocknen

Label: Eigenvertrieb

2012

 

 

ANONYM - MM
   

Die Bottroper Band ANONYM veröffentlichte 1983 im Eigenvertrieb das in nur 7 Tagen eingespielte Album "MM". ANONYM spielen flotten NDW Rock/Pop in Richtung Cats TV, Jawoll oder Fee. Saubere Arrangements mit Melodien die im Ohr bleiben. Die Röhre von Sauer gefällt gut, die Männer singen leicht schräg aber angenehm. Textlich bewegt sich das Album zwischen Spaß und Allerlei, Ironie und Belanglosigkeiten - aber nie langweilig.

Leider blieb diese LP das einzige Lebenszeichen dieser interessanten Gruppe. Nachdem Sängerin Elle Sauer schwanger wurde und Orlowsky zum Bund musste fiel die Gruppe bereits 1984 wieder auseinander. Schade, denn die Mannen um Sängerin Elle Sauer hatten Potential...

Anspieltipps:
Wild auf Bild (geiles Intro á la "Allan Parsons Project")
Dämmerung
Illusionen
König

(Michael)

 


(77 Luftballons)

 

Und jetzt die freudige Nachricht für alle "ichwillspass"-Freunde:
Die CD kann als CDR mit Cover bei Bandmitglied Chris Glässer für schlappe 5 Euro bestellt werden!
Einfach Email an christoph.glaesser@gmx.net

 



König
Traum
Wild auf Bild
Illusionen
Keine Zeit
Egon
Dämmerung
Leben
Du bist mein Typ

Label: Eigenvertrieb

1983

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!