IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Harald Gutowski
    "Ein Tausendsassa"

     

 
 
      Fakten, Fakten, Fakten      
 

 

 

 

 


 


 

 

Harald, besser bekannt als „Harry“, Gutowski wird 1951 in Schleswig-Holstein geboren. Mit zarten 15 Jahren bereits die ersten Auftritte und eigene Kompositionen. Nach einer kaufmännischen Ausbildung, Abitur und anschließendem Zivildienst gründet Harry mit seinen Freunden Joachim Witt und Wolfgang Schleiter 1976 die Gruppe Eileen & Fandango aus der ein Jahr später Duesenberg entsteht. Duesenberg veröffentlicht 3 LPs und erhält 1980 den Deutschen Schallplattenpreis. 1980 steigen Gutowski und Witt aus – Schleiter spielt mit wechselnder Besetzung weiter. Zu dieser Zeit verursacht Gutowski als „Larry & the Movers“ für einige Verwirrungen. Unter diesem Namen produziert Harry Gutowski mit Freunden unter Pseudonymen zwei LPs.

1979/80 - sozusagen als ein Vorläufer zur NDW - komponiert Harry Gutowski für die Band Clinic die Titel „Hifi Turm“, „Shubidu“ und „Nur Experten“. Von Clinic erscheinen zwei Singles bei CBS.

In der Folgezeit wird Harry Gutowski bei einigen NDW-Bands sehr erfolgreich mitarbeiten. Bekannt sind u.a. einige unvollendete Demo-Sessions mit Nichts.

Der Durchbruch kommt 82/83 mit Frl. Menke. Als Produzent und Komponist ist er verantwortlich für Franziska Menkes Chartbreaker „Hohe Berge“, „Traumboy“ und „Tretboot in Seenot“.

Zur gleichen Zeit spielt Harry auch in Joachim Witts Band Bass, u.a. bei der legendären „Edelweiß“-Tour u.a. mit Helmuth Zerlett und Jaki Liebezeit. 1983 gründet Harry mit Joe Menke (Studio Maschen) die Firma Musikverlag & Musikproduktion Ed. Harry Nova. 1984 veröffentlichen Gutowski und Manfred Rürup (Ex-Direktion) die Maxi-Single „ZZZANGO“ unter dem Projektnamen BAT BAT. Als Komponist schreibt Harry Gutowski in den kommenden Jahren wichtige Titel u.a. für Joachim Witt (darunter zwei Singles), Franziska Menke, Juliane Werding bis in die „Jetztzeit“.

1985 erscheint dann das erste Solo-Album von Harry Gutowski „Sie brauchen Ruhe, Herr Gutowski“. Mit dabei Schlagzeuger Udo Dahmen, Manfred Ruerup an den Tasten (beide Ex-Direktion) und Jens Fischer an der Gitarre. Das mit deutlichen NDW-Anleihen spielende Album bleibt leider das einzige Solo-Album mit deutschen Texten. Interessant die Gutowski-Version von Joachim Witts 85er Single „Blonde Kuh“ (Komponiert von Gutowski) aus dem Album „Mit Rucksack und Harpune“ die als Single „Rendezvous“ mit neuen Text 1987 erscheint.

Nach dem Solo-Versuch arbeitet Gutowski ab 1986 intensiv mit Felix de Luxe (Hit: „Taxi nach Paris“) zusammen und produziert mehrere Alben. Später arbeitet Gutowski einige Jahre bei SAT.1 als freier Musikredakteur und zeichnet als Komponist & Produzent verantwortlich für das komplette Musikdesign von „ran“.

Für seine alte Bekannte Franziska Menke produziert Harry die Alben „Ich will`s gefährlich“ (1992) und „Einwandfrei“ (2005). "Einwandfrei" ist die erste Veröffentlichung auf seinem neu gegründeten Label gum audio.

Weiterhin veröffentlicht der Tausendsassa verschiedene Instrumental-CDs (sog. Produktionsmusiken), komponiert Mitte der 90er Jahre die offizielle Stadionhymne für den Deutschen Fußballbund und produziert weit über 50 Titelmusiken und Illustrationen für Kinder-CDR (u.a. „TKKG“, „Was ist was“, „CDR mit der Maus“). 2001 gründet Harry Gutwoski den Musikverlag „GuM audio.media“ in enger Kooperation mit EMI.

Im Jahre 2005 erblickt ein weiteres Label die Welt: Das "Primadonna" -Label wird sozusagen die Heimat für die Veröffentlichungen seines alten Freundes Joachim Witt. Das Label startet mit einem Hit. Bayreuth III erreicht die Charts und wird auch in den USA & Russland veröffentlicht. Ein weiteres WITT-Album mit dem Titel "AUF EWIG" wird am 31.August 2007 folgen.

Zur Zeit arbeitet Harry Gutowski mit Uwe Hallberg (veröffentlichte als Hallberg Mitte der 90er zwei Solo-Alben) und Axel Wernecke an einem neuen Projekt „DREIER“. Die erste Veröffentlichung heißt „Weihnachten fällt aus“ und ist unlängst erschienen. Ein Album wird folgen.

HOMEPAGE:
www.harrygutowski.de

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!