IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 


 

Balder
  Foto

Egon Hugo Balder, Allround-Talent mit NDW-Intermezzo

 

 

     

 


 

Fakten, Fakten, Fakten
 

 

 

 

 

 

HUGO EGON BALDER kam am 22. März 1950 in Berlin zur Welt. Mit 18 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der späteren Krautrock-Legende BIRTH CONTROL, die er aber schon nach 4 Monaten Ende 1968 verliess. Er machte eine Ausbildung an der Schauspielschule "Else Bongers" in Berlin und spielte ab 1973 mehrere Rollen am Berliner Schiller-Theater. Im selben Jahr erschien beim Hansa-Label seine erste Single "Isolde" (noch unter dem Namen Egon Balder).

1974 trat er zusammen mit STEFAN WIGGER mit dem ersten eigenen Kabarettprogramm "Musikalischer Kitsch" auf, und zwei Jahre später erschien bei Polydor seine erste LP "Elvira, hol dein Strumpfband ab". Im Jahr 1979 verliess er das Schiller-Theater, um bei Radio Luxemburg als Moderator zu arbeiten. Für diesen Sender arbeitete er bis 1990.

Ab 1982 kümmerte er sich wieder verstärkt um seine Musik. Als Radiomoderator war die aufkommende Neue Deutsche Welle nicht an ihm vorbeigegangen. Er nannte sich von nun an Balder.

"Kurfürstendamm", die erste Single unter verkürztem Namen schwamm deutlich hörbar im Fahrwasser von Joachim Witt zu "Silberblick"-Zeiten, während die Nachfolgesingle "Schwarzfahr´n" elektronischer und minimalistischer ausfiel.

Ebenfalls 1982 folgte sein Einstieg ins TV-Geschäft. Das ZDF hob die TV-Show "Vorsicht Musik!" aus der Taufe, die als Nachfolger der eingestellten "Disco" und "Musicbox" von Oktober 1982 an bis 1984 zweimonatlich ausgestrahlt wurde. Moderiert wurde die Sendung von FRANK ZANDER, HUGO EGON BALDER lieh der Handpuppe "Herr Feldmann" seine Stimme. Dadurch das er selbst nicht zu sehen war, konnte er problemlos im Juni 1983 seine Single "Tanze mit mir in den Morgen" in der Sendung vorstellen. Auch das von ihm produzierte NDW-Duo Die Da, konnte mit ihrer ersten (und einzigsten) Single "Der 3. Breitengrad" in der letzten "Vorsicht Musik"-Ausgabe im Januar 1984 auftreten

Mit dem Abebben der Neuen Deutschen Welle konnte er seinen größten musikalischen Erfolg feiern. "Erna kommt", ein in der damaligen DDR erfolgreicher Schlager-Popsong von Wolfgang "Lippi" Lippert, wurde in Balders Version auch in der Bundesrepublik zum Jahreswechsel 1984/85 ein Hit. Es folgte noch die Single "Toot Toot", eine deutschprachige Version des gleichnamigen Songs von Denise LaSalle. Hier feierten aber Leinemann, die den Song ebenfalls auf deutsch coverten, den größeren Erfolg. Seine nachfolgenden Singles erschienen von nun an wieder unter seinem vollen Namen.

Ab 1985 gehörte HUGO EGON BALDER dem "Kom(m)ödchen"-Ensemble in Düsseldorf an (zu dem in der damaligen Zeit auch HARALD SCHMIDT angehörte), für´s ZDF moderierte er 1985 die "Rückshow". 1988 startete er beim Privatsender RTLplus zusammen mit HELLA VON SINNEN die Fernsehshow "Alles nichts oder". Die Sendung geriet für den noch jungen Sender zum großen Erfolg, und HUGO EGON BALDER konnte bald eine zweite Fernsehshow moderieren, die zwar niemand gesehen haben wollte, im sonntäglichen Spätprogramm aber für Topquoten sorgte: Die Strip-Show "Tutti Frutti".

Ab 1993 sah man ihn seltener im Fernsehen, ruhiger wurde es deshalb keineswegs um ihn. Er produzierte Fernsehshows wie "RTL Samstag Nacht", "Happiness", "April, April" oder die "Freitag Nacht News".

Seit 2002 ist er wieder regelmäßig im Fernsehen zu sehen ("Genial Daneben", "Star Search", "Hit-Giganten" und neuerdings "Chartbreak-Hotel").

2004 veröffentlichte er seine Autobiografie "Ich habe mich gewarnt", das seit 2006 auch als Taschenbuch erhältlich ist.



DISKOGRAFIE:

Als Balder:

Singles

Kurfürstendam, 1982
Schwarzfahrn, 1982
Tanz mit mir in den Morgen, 1983
Raus aus'm Wohnklo, 1983
Erna Kommt, 1984
Toot Toot, 1985

Als Egon Balder:

Isolde (Single), 1973
Maskenball im Hochgebirge (Single), 197?

Als Hugo Egon Balder:

Elvira, hol dein Strumpfband ab (LP), 1976
Wir zieh´n uns aus (Single), 1979
Hugo Egon Balder + Inga Abel "Mahlzeit" (LP) 198?
Ein Eigentor (Single), 1986
Ich glaub mich tritt ein Pferd (Single), 1987
Nimms Easy, sei Happy (Single, Maxi), 1988
Itsy Bitsy Teenie Weenie (Single, Maxi), 1990
Single-Ling (CD-Maxi), 1991

Hörbücher (CDs):

Treibstoff (2003)
Ich habe mich gewarnt (2004)
Die Bibel nach Biff (2005)

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!