IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Ich + Ich
   

Vorgeschichte:
Annette Humpe und Adel Tawil treffen im Frühjahr eher zufällig in einem Berliner Studio zusammen. Zwei Biografien, die kaum etwas verbindet:
Adel Tawil, 26, wächst in Berlin mit HipHop, Downbeat und R'n'B auf. Mit 14 Jahren hat er seine ersten Auftritte und ist danach an verschiedenen musikalischen Projekten beteiligt. Annette Humpe, 53, steht für New Wave, Pop und die großen Erfolge von Ideal, DÖF und Humpe&Humpe. Sie produziert Rio Reissers Vermächtnis "König von Deutschland" und die Erfolgsplatten der Prinzen. Nach ihrem Album Solo aus dem Jahre 1990 hatte sich die erfolgreichste deutsche Produzentin voll und ganz auf die Studioarbeit konzentriert.

Als Ende letzten Jahres bekannt wurde, dass Annette Humpe, die seit über 10 Jahren nicht mehr selbst ins Mikro gesungen hat, wieder eine Platte aufnehmen würde, waren die Erwartungen natürlich sehr hoch. Aber mit Ideal, Humpe & Humpe oder dem letzten Soloalbum hat ihr neues Projekt natürlich nichts zu tun.

Schon mit der Vorabsingle Geht's dir schon besser war die Richtung klar: Zeitgemäße Popmusik, dominiert durch den Kontrast des abwechselden Gesangs von Annette und Adel. An der Musik wurde gemeinsam gefeilt, die Texte stammen aus Annettes Feder.

Ich und ich - wir beide sitzen hier allein am Tisch
ich und ich - wir sind die einzigen die uns besuchen
ich und ich - wir kennen uns seit vielen Jahren
ich und ich - wir beide stellen uns die gleichen Fragen

i
(Ich und ich)

Beim Opener teilen sich die beiden wie fast bei jedem Stück die Gesangsarbeit zu etwas gleichen Teilen, ist ja klar Ich und Ich sind ja auch zwei. Die beiden Stimmen harmonisieren sehr gut miteinander und wirken beide sehr frisch. Bei den Instrumenten und Sounds hört man auch nach mehrmaligen Hören immer noch neue Einzelheiten heraus, man merkt, dass hier viel Feinabstimmung und Detailarbeit drinsteckt.

Für mich der Höhepunkt des Albums: Fenster, irgendwo zwischen Thomas D. und Was hat mich bloß so ruiniert? von den Sternen findet sich hier ein melancholisches Stück in "Hamburger Schule Tradition" mit schönen Schrammelgitarren und einer Aussage die zum Nachdenken anregt. Auffällig ist insgesamt die Affinität zum sozialen Umfeld bei den Texten.

"Die Melodie erklingt ein Leben lang
In unserem Herzen wohnen Osten und Westen"
(Der Wind)

12 gefühlvolle Pop-Perlen, perfekt produziert, warten auf den Käufer des Albums...



(88 Luftballons)

(Idaho)

 



Ich und Ich
Felsen im Meer
Dienen
Du erinnerst mich an Liebe
Fenster
Umarme mich
Wo die Liebe hinfällt
Der Wind
Wie konnte das passieren
Ich sehe was
Ich hab gehört
Geht's dir schon besser

Label: Universal
Vertrieb: Universal

VÖ: 04/2005

www.ich-und-ich.de

 

 

 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!