IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
United Balls
    "Pogo in Togo, Coca-Cola in Angola..."      


 

Die Band
  Thomas Richter (Gitarrist)
Horst Lindhofer (Gitarrist)
Gabriel Laszlo (Schlagzeug)
Harry Kulzer (Bassist)
 


 

Fakten, Fakten, Fakten
 


 

 

 

Die aus der bayrischen Landeshauptstadt München stammenden United Balls sind nicht gerade eine der typischen NDW-Kapellen, machten auch nicht den typischen, vom Synthesizer dominierten Sound, ganz im Gegenteil sie vertrauten komplett auf Gitarren(Hand)arbeit, und dennoch gehörten sie irgendwie dazu. Vielleicht waren sie einfach zur rechten Zeit am rechten Ort.

Liebe Plattenkäufer !
Bitte vergebt uns unsere Fehler,
wir vergeben Euch Eure!
Eure Balls

Diese Warnung auf dem Plattencover von "Lieder fremder Völker" kommt nicht von ungefähr. Mit unbeschwert fröhlich-belanglosen Songs wie Gänseblümchen, der Coverversion des Josef Schmidt Gassenhauers "Ein Lied geht um die Welt" oder Party-Knallern wie ihre Interpretation des Seemannsschluchzers "Seemann, laß das Träumen" brachten die Balls jede Konzerthalle zum Brodeln. Man musste sie einfach lieben: sie waren eben die netten Jungs von nebenan, die Spaß an ihrer Musik hatten. Dieses Talent erkannte dann auch 1980 der ehemalige Musiker Jörg Evers und produzierte mit ihnen die erste Hit Single "Pogo in Togo".

"Wir lernten uns schon mit 15 in der Schule kennen und gründeten damals auch unsere erste Gruppe. Erst nannten wir uns 'U-Bahnschacht'. Weil wir aber bald auch englisch sangen, suchten wir nach einem international verständlichen Namen. Er sollte außerdem die Buchstaben U B und S enthalten. Da wir in der Schule zum ersten Mal als Pausenfüller bei einem Baketballspiel aufgetreten sind, kamen wir auf United Balls. Es bedeutet aber nichts schweinisches, wie uns manche Leute blödsinniger Weise unterstellen."
(Harry Kulzer, 1982)

Daß sie mit ihrem Ska-trächtigen und textlich wenig anspruchsvollen "Pogo in Togo" einen vor allem im Ausland durchaus respektablen Charterfolg landeten (Nr. 1 in Australien und Neuseeland, Platz 14 in Deutschland), verzieh man ihnen ebenso, wie ihre Zeit nach 1983, wo sie nunmehr ohne ihrem Sänger Harry Kulzer, dafür aber nunmehr zu fünft versuchten weiter am Hit-Ball zu bleiben, was ihnen mit dem englischsprachigen Gitarrenpop jedoch nur noch ansatzweise gelang. (LP "Hobo", 1986)

Komponist und Texter Harry Kulzer betreibt inzwischen sein eigenes Tonstudio Whoopie Studios in Horgau, arbeitet als Dozent an der Münchner Volkshochschule und ist als Komponist von Film- und Werbemusiken sowie in seiner Band Table for Two aktiv.

Dem interessierten Fan sei an dieser Stelle noch die CD Compilation "United Balls singen und spielen ihre schönsten Melodien" ans Herz gelegt, die einen sehr guten Querschnitt der Schaffensperiode des Quartetts darstellt. Erschienen bei Eversongs, Unterföhring.
 
Die eigene Homepage der United Balls mit ausführlichen Infos: www.united-balls.de

Hier wird man auch über die aktuellen Termine der Balls informiert, die nach ihrem Comeback 2004/2005 zumindest live wieder von sich hören lassen...

Hier eine Autogrammkarte:

DISCOGRAFIE

Singles:
Seemann, 1981
Pogo in Togo, 1981
Ein Lied geht um die Welt, 1982
Gänseblümchen, 1983

LPs:
Pogo in Togo, 1981
Lieder fremder Völker, 1982

CD:
Ihre schönsten Melodien, 2002

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!