IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Spider Murphy Gang
    "Mir san a bayrische Band"      


 

Die Band  
   
Gründungsbesetzung

 

Günther Sigl
Barney Murphy
Michael Busse
Franz Trojan
(Gesang, Bass)
(Gesang, Gitarre)
(Keyboards)
(Schlagzeug)

 



bis 1987
bis 1992

Aktuelle Besetzung

 

Günther Sigl
Barney Murphy
Ludwig Seuss
Paul Dax
Otto Staniloi
Willie Duncan
(Gesang, Bass)
(Gesang, Gitarre)
(Keyboards)
(Schlagzeug)
(Saxophon)
(Gitarre)



ab 1987
ab 1992
ab 1995
ab 1989

  


 

Fakten, Fakten, Fakten
 

 

 

 

 

 

Die Spider Murphy Gang gehört zwar zu den Bands, die von der NDW profitiert haben, jedoch sind sie ihrem eigenen Stil stets treu geblieben: Rock’n’Roll mit bayrischen Texten. Wir stellen diese Combo vor, da sie neben einem Nummer 1 Erfolg bei den Singles und auch bei den LPs viele weitere Chart-Platzierungen und Achtungserfolge vermelden kann.

Der ehemalige Bankkaufmann Günther Sigl gründet 1977 zusammen mit dem gelernten Fernmeldetechniker und ewigen Kappenträger Barney Murphy, dem Physikstudenten Michael Busse und dem Schlagzeuger Franz Trojan die Spider Murphy Gang. Der Bandname entstand nach einer Zeile aus Presleys Klassiker Jailhouse Rock (Spider Murphy played the tenor saxophone, Little Joe was blowin' on the slide trombone. The drummer boy from Illinois went crash, boom, bang, the whole rhythm section was the Purple Gang). Die Jungs traten zunächst als CoverBand bekannter Rock’n’Roll-Klassiker auf. Mit Memo Rhein nehmen sie ihr erste Album auf, dass sie noch auf englisch singen. Nach kleineren erfolgreichen Auftritten werden sie vom Radiomoderator Georg Kosta für seine Sendung "Rockhaus" engagiert. Als Hausband des bayrischen Rundfunks hat die Gruppe ein Podium, von dem sie sich einen Ruf bei den Zuschauern erspielen können. Georg Kostya überredete schließlich die Band Rock’n’Roll mit bayrischer Mundart zu performen. Von dort an schreibt die Band ihre eigenen Stücke mit Texten, die das Zeitgeschehen mit einem Augenzwinkern erzählen.

Mir ihrem ersten Plattenvertrag erscheint 1980 ihre zweite LP "Rock 'n Rock Schuah". Ein Jahr später wird das dritte Studio-Album veröffentlicht. Die erste Single-Auskopplung allerdings wird von den Radiostationen nicht angenommen, teilweise auf den Index gestellt. „Skandal im Sperrbezirk“ war tabu. Sofort wurde die Single „Schickeria“ ausgekoppelt, die zu beachtlichten Erfolg gelangt. Mit diesem Sog marschierte der gemiedene „Skandal im Sperrbezirk“ unaufhaltsam an die Spitze der Deutschen Charts.

Der „Skandal“ reichte über Spanien bis nach Brasilien. Das 1982 erschienene Album „Tutti Frutti“ drehte sich ganze 400.000 mal um den Zuckerhut. Die „Dolce Vita“ und die „Tutti Frutti“ riss man sich sogar in Japan aus den Händen. Die Gang heimst sich viele Gold- und Platinauszeichnungen sowie andere Preise ein.

Nach ihrem Kino-Film, der am 07.10.1983 startete (ein Chaotical, wie Georg Kostya den Film als Co-Regisseur bezeichnet) geht die Band als erste westdeutsche Band auf DDR-Tournee.

Doch nach den Abflauen der Neuen Deutschen Welle wird es auch wieder stiller um Spider Murphy Gang. Als richtige Rock’n’Roller geben sie aber keine Ruhe, besinnen sich auf ihren alten Tugenden und bringen den Rock’n’Roll live auf die Bühnen. Sie erspielen sich so den Ruf einer der besten Live-Acts in Deutschland zu sein. Inzwischen begeistern sie Land auf, Land ab ein sehr breites Publikum von jung bis alt. Ob 200 Gäste oder 3.000 Gäste, sie rocken jedes Haus.

Ein besonderes Event sind inzwischen die Jubiläums-Konzerte geworden. Bis zu 5 mal hintereinander spielen sie an einem Jubiläum vor restlos ausverkauften Haus im Circus Krone in München. Als musikalische Gaste geben sich Legenden und Künstler bei den Spiders auf der Bühne die Klinke in die Hand. Peter Kraus, Michael Mittermeier, Klaus Eberhartinger u.v.a.

2007 erfüllt sich ein ganz großer Traum von Günther Sigl und Barney Murphy. Die beiden Gründungsmitglieder treffen ihr großes Idol Chuck Berry, der sogar die Spider Murphy Gang kannte, persönlich als er in München gastierte. Kurz darauf wird ihnen eine weitere Ehre zuteil: Die Spider Murphy Gang wird auf der offiziellen Hompage von Chuck Berry als „Coverd Berry“ veröffentlicht (siehe hier). Die Spider Murphy Gang ist damit gemeinsam mit den Scorpiens der erste deutsche Interpret, der auf dieser Liste des Who-is-who der Musikgeschichte gelistet ist.

Vielen Dank an Christian!


Homepage:

www.spider-murphy-gang.de 
Hier eine originale Autogrammkarte der Band: zum Vergrößern bitte anklicken
 

 

DISKOGRAFIE (1978-1985)

Singles/Maxis:
Skandal im Sperrbezirk, 1981 (Electrola)
Schickeria, 1981 (Electrola)
Wo bist du, 1982 (Electrola)
Ich schau dich an, 1982 (Electrola)
Mir san a bayrische Band, 1983 (Electrola)
Pfüati Gott Elisabeth, 1984 (Electrola)
Sch-bum, 1984 (Electrola)
Cadillac, 1985 (Electrola)

LPs/CDs:
Spider Murphy Gang, 1978 (Eigenverlag)
Rock'n'Roll Schuah, 1980 (Electrola)
Dolce Vita, 1981 (Electrola)
Tutti Frutti, 1982 (Electrola)
Spider Murphy Gang Live, 1983 (Electrola)
Scharf wia Peperoni, 1984 (Electrola)

Wahre Liebe, 1985 (Electrola)

 

 

 

 

 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!