IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Drahdiwaberl
    "Österreichische Welle" seit 1969...      

 

 

Die Band  
    Stefan Weber (Leadsänger, Komponist)
Zahlreiche weitere Künstler und Artisten in großer Anzahl und stetem Wechsel
1977 bis 1983: Hans Hölzel/ Falco (Bassist)
  


 

Fakten, Fakten, Fakten    
 

 

 

  Eine unkommerzielle, laute Rock-Band, die es sich mit ihren ausartenden Auftritten zum Ziel gesetzt hat, exzessiv zu sein und rabiaten Aktionismus zu verbreiten: zertrümmerte Stühle, fliegende Suppenhühner und auf der Bühne zerlegte Schweine belegen dies - und entsprechend folgen den Auftritten einige Saalverbote nach.

Richtig bekannt über die österreichischen Landesgrenzen hinaus wird Drahdiwaberl durch ihren Bassisten Anfang der 80er Jahre. Für Drahdiwaberl schreibt Falco "Ganz Wien" - ein Stück, das er auch auf seine erste Solo-LP bringt und bei späteren Liveauftritten regelmäßig spielt. Drahdiwaberl bringt das Stück sogleich ein Radioverbot ein: "Ganz Wien steht unter Kokain" - das konnten die Wiener Radiomacher wohl so nicht stehen lassen.

Falco entscheidet sich 1982 nach dem Erfolg des "Kommissars" für eine Solokarriere, ist aber bei späteren Bandjubiläen als Stargast wieder auf der Bühne dabei.

Drahdiwaberl touren weiter fleißig durch die Lande und stellen bei ihren Konzerten bis zu 30 Künstler und Artisten auf die Bühne. Den vollen Sälen stehen jedoch nur sehr schleppende Plattenverkäufe entgegen - und Drahdiwaberl werden so auch weiterhin keiner großen Hörerschar bekannt.

Homepage: www.drahdiwaberl.at

Die Geschichte der Band im Internet: members.chello.at/drahdiwaberl

 

DISKOGRAPHIE (Auszug):

Singles:
Supersheriff, 1982
Lonely, 1982
Die Galeere, 1983

LPs:
Mc Ronalds Massaker, 1982
Werwolfromantik, 1983

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!