IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Die Crackers
    "Herr Kardinal, ham sie schon mal"      

 
 
      Die Band    
   

Lothar Pohl (Gesang)
Johannes Malolepssy (Bass)
Stefan Ohnhaus (Gitarre)
Peter Richter (Gitarre)
Jürgen Weiner (Schlagzeug)


 

 
 
Fakten, Fakten, Fakten
 

 

 

 

 

Ursprung der Formation Die Crackers ist eine Schülerkapelle der alten Freunde Hansi Malolepssy, Jürgen Weiner und Peter Richter in Wiesbaden. Die Kapelle "People" wurde um 1970 gegründet. Im laufe der Zeit stießen noch Stefan Ohnhaus und Lothar Pohl dazu. So entstand die Originalbesetzung der Crackers. Den ersten Auftritt als Die Crackers gab es Ende 1979.

1981 gab es von dem Label Ahorn einen Plattenvertrag. Erste Veröffentlichungen waren die zwei Titel "Herr Kardinal, ham sie schon mal" und "Hätt´ ich einen Hammer" auf einem NDW-Sampler. Ende 1981 wurde die LP "BRDigung" veröffentlicht. Erste überregionale Aufmerksamkeit erlangten Die Crackers mit der Präsentation des Titels "Phonhaus" am 21.August 1982 im Musikladen. Das besondere an den Crackers waren die witzigen Texte, verpackt in schnelle Ohrwurm-Melodien. 1983 wurde dann das Album "Kamikaze" veröffentlicht.

Die Crackers, mittlerweile ständig auf Tour quer durch Deutschland, verbuchten nun die ersten größeren Erfolge - mit den Gruppen Flatsch und den Rodgau Monotones spielten sie im Herbst 1983 vor 3.500 Menschen in der Offenbacher Stadthalle. Von "Teutschlands tollster Tanzkapelle" - wie sich die Crackers selbst bezeichnen, wurde 1985 die dritte LP "Besser küssen" auf den Markt geworden. Und wieder schöner, bissiger deutscher Rock`n Roll.

1990 erscheint eine "Das Beste von... mit dem Titel Sex & Gex & Rock & Roll" auf CD. Auch die Alben "BRDigung" und "Kamikaze" wurden auf CD neu aufgelegt.

Zum 30jähriges Bandjubiläum 2009 wird eine Live Doppel-CD veröffentlicht: Die Crackers Live. Aktiv ist noch fast die komplette Gründungsmannschaft aus 1979: nämlich Sänger Lothar "Lotti" Pohl, Bassist Hans Maloleppsy, die Gitarristen Peter Richter und Stefan Ohnhaus, nur Schlagzeuger Jürgen Weiner wurde durch Urban Berz ersetzt.

Homepage:
www.diecrackers.de 

 

Gitarrist Peter Richter arbeitet an seinem Solo-Projekt und veröffentlicht einige Alben und Singles.

Peter Richters Stil geht in Richtung Schmuse-Rock und er hat mit den Titeln "Der kleine Zettel" und "Bist du auch noch wach?" kleine Radio-Hits. Peter Richter schreibt die Titelmelodie der ZDF-Serie "Jede Menge Leben".

DISKOGRAFIE

Singles:
Phonhaus, 1981
Ist im Himmel noch ein Zimmer frei, 1983
Klassenfahrt zum Titisee, 1983
Banana Flip, 1985

 

 

DISKOGRAFIE Peter Richter solo

Singles:
Bist Du auch noch wach
Könige der Nacht
So wie Du bist
Der kleine Zettel
Wie kann ich ein Fluß sein, 1993
24 Stunden, 1990
Ich komm nie wieder (von dir los), 1993
Tief in mir, 1993
Jede Menge leben

LPs/CDs:
BRDigung, 1981 (1990)
Kamikaze, 1983 (1990)
Besser küssen, 1985
Sex & Gex & Rock & Roll, 1990
Planet der Lackaffen, 1992
Die Crackers Live, 2009

LPs/CDs:
45 Minuten, 1987
Bist Du auch noch wach, 1990
Einer von denen, 1992
Der Herz aller Dinge, 1993

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!