IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten
 
 
Rainer Bärensprung Band
   

"Feuerland"

 

 

zum Vergrößern bitte anklicken    


 

Die Band
zum Vergrößern bitte anklicken  

RAINER BÄRENSPRUNG (g,voc)
UWE LIST (b,voc)
CLAUDIA LÖBE (voc)

 


 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor Gründung der Rainer Bärensprung Band spielte Frontmann Rainer in dem Folk-Rock-Duo Kathy Fleming. Die Band gewann den 1.Preis des Hessischen Rundfunks in der Sparte "Folk/Rock" und traten u.a. in England und Holland auf. Nach Kathy Fleming gründete Rainer die New Wave-Band The Ash (nicht zu verwechseln mit der bekannten englischen Rockband "Ash") und veröffentlichten eine gleichnamige LP auf eigenem Label. Nach einer erfolgreichen Clubtour durch Deutschland löste sich The Ash wieder auf.

Die Rainer Bärensprung Band tauchte dann 1984 kurz vor dem verebben der glorreichen NDW auf und gehört im engeren Sinne schon nicht mehr dazu. Nachdem Rainer in Berlin Jim Rakete kennen lernte, folgte kurz darauf der entscheidende Kontakt zu CBS. In den nächsten zwei Jahren folgten 16 Fernsehauftritte, Radiointerviews sowie sehr gutes Radio-Airplay.

Die Band macht anspruchsvolle Musik: melancholische, ruhige und verträumte Melodien mit intelligenten Texten. "Feuerland" oder "Laß mich Deine Sünde sein" ragen aus dem ersten, 1985 erschienenden, Album heraus.

Mitte der 80er Jahre ließ dann das Interesse an deutschsprachiger Musik merklich nach, so dass nach der LP "Sehnsucht der Herzen" (u.a. sind an der Produktion dieser LP Nils Tuxen und Jürgen Zöller als Musiker beteiligt, der Schauspieler Claus-Theo Gärtner singt auf der Single "Wünsche") 1986 erst einmal Funkstille um die Rainer Bärensprung Band herrschte. Die Band trennt sich dann Anfang 1989 und zwei Jahre später spielt Bandleader Rainer Bärensprung das Album "Stolze Federn" ein - ein beachtliches Comeback mit guten Kritiken.

Das letzte musikalische Lebenszeichen datiert aus 1995 als Rainer Bärenspung die Maxi-CD "Nah bei Dir" veröffentlicht. Bärenspung arbeitet danach als Synchronsprecher und ist als Sprecher auf einigen Hörbüchern beteiligt.

2005 arbeitet Rainer Bärensprung an neuen Songs und stellt eine neue VÖ in Aussicht.


DISKOGRAFIE

Singles:
Löwenzahnbild, 1985
Feuerland, 1985
Laß mich Deine Sünde sein, 1986
Mein Baby, 1986
Wünsche, 1987
Hände weg, 1991
Stolze Federn, 1991
Märchenmond, 1992
Nah bei Dir, 1995
 

LPs
:
Rainer Bärensprung Band, 1985
Sehnsucht der Herzen, 1986
Stolze Federn, 1991


myspace.de/baerensprung

(Vielen Dank an Rainer Bärensprung und Daniela Langer)

 
 

Über Feedback im IWS-Diskussionsforum freuen wir uns!