IchWillSpass-Startseite
Bands Platten Medien Historie Forum Termine Diverses Intern
Bands Titelsuche Video-DVD Geschichte Forum Aktuell Links Impressum
Labels CD-Checks Literatur Charts Umfragen Berichte Geburtstag Team
Interviews Daten Radio


  IchWillSpass Diskussionsforum
  « IchWillSpass Diskussionsforum »
Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
11/18/19 um 10:04:05


Übersicht » Hilfe » Suche » Mitglieder » Einloggen » Registrieren


   IchWillSpass Diskussionsforum
   Sonstige Diskussion
   Off-Topic
(Moderatoren: Michael, R, Idaho)
   War die NDW faschistisch?
« Kein Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1 2  Antworten » Bei Antworten benachrichtigen » Thema versenden » Drucken
   Autor  Thema: War die NDW faschistisch?  (Gelesen 16401 mal)
boxhamster
IWS-Forum Junior Mitglied
**



I love YaBB 1G - SP1!

   
Profil anzeigen » E-Mail

Beiträge: 16
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #15 am: 01/27/06 um 01:38:06 »
Zitieren » Bearbeiten

Hallo,
 
also dein Aufsatz finde ich interessant zumal für die Zeit in den er geschrieben ist  ( 81 ) hast du auch gute Musik gehört oder nur die Texte gelesen. Ich höre seit 1978 Punk. Kann also meine Geschichte zu dieser Zeit erzählen. Punk und auch die spätere NDW ( nicht Nena NDW ) standen für Stillbrüche. Nicht nur musikalisch sondern auch gesellschaftlich. Alles war spießig die Mode, die Politik, die Leute und die Musik. Es gab nix was mich damals angesprochen hat. Da kam der Punk wie die Erlösung. Es wurde nicht lange diskutiert wie bei den Hippies sondern gehandelt. Vieles DIY. Es gab Provokation  und Klartext. Auch ich hatte mir damals ein Hakenkreuz aufs T-Shirt gemalt genauso wie Sid Vicious von den Sex Pistols. Auch Siouxie ( Siouxie and the Banshees ) trug eine Hakenkreuz Armbinde. Das sollte aber nicht sagen ich bin ein Nazi. Es sagte ihr seit für mich Nazis. Eure Generation hat Hitler damals möglich gemacht. Es war reine Provokation. Genauso habe ich auch damals mir das R.A.F Logo auf die Jacke gemalt. Provokation eben. Ebenso ist dieser Text von DAF Provokation. Er enthält aber auch eine Wahrheit. Er zeigt den Zusammenhang zwischen Hitler, Mussolini, Jesus Christus ( Religion ) oder dem Kommunismus alle sind für Millionen von Toten verantwortlich. Damals gab es aber unter Punks nicht dieses PC Getue. Alles war erlaubt. Leider haben sogenannte Autonome wie auch später die Nazis Punk als ihre Plattform genutzt. Die Autonome politisch indem man erklärt bekommen hat von denen das Punk jetzt so zu sein hat. Zu diesen Thema gibt es einen guten Text von den Boxhamsters.
Mono ( von der Tupperparty LP 96 )
 
Dummparolen rumzuschreien  
hasse ich einfach wie die Pest.
Mein System kann ich nicht ändern
Mein System heißt VHS
 
Ihr könnt die Idee nicht rauben  
die ihr nicht erfunden habt  
Punk wird immer alles dürfen
Ob Slime vielleicht ein Fehler war
 
Überall PC Verbote
Autonome Prüderie
Pharisäer, die ich meine
Eigentore kapier´n sie nie
 
Ihr könnt die Idee nicht rauben  
die ihr nicht erfunden habt  
Punk wird immer alles dürfen
Auch wenn´s unterm Gürtel war
 
Wer muß in den Flammen sterben  
Roter Volksgerichtshof tagt.
Soll ich so mit euch maschieren
Ich wird lieber Porsche fahren
 
Ihr könnt die Idee nicht rauben  
die ihr nicht erfunden habt
Uns den letzten Spaß zu nehmen
dazu sag ich 999
 
 
Zu den Onkelz. Sie sind als Punkband angefangen. Ihre ersten 2 Lieder sind auf den Soundtrack zum Untergang 2 Sampler.
Danach sind sie den Weg gegangen den die englische Band Skrewdriver ( auch erst Punkband )  gegangen ist. Zwar nicht so radikal wie Skrewdriver aber doch eindeutig zu 100% Naziband.  Das sie sich losgesagt haben läuft bei mir unter den Titel ich verzeihe aber vergesse nie aber denen niemals. Ohne Onkelz und Skrewdriver hätte es Bands wie Landser, Störkraft, Endstufe nicht gegeben. Komisch ist nur das Nazibands sich der Punkmusik ( die sie hassen ) bedienen. Dabei wäre doch eigentlich von der Gesinnung und den ewig gestrigen  die Volksmusik eher ihre Richtung.  
Da fällt mir ein wie wäre es mit den Thema: Ist Volksmusik faschistisch?  
 
Gruß aus Bremen
gespeichert
Duckula
IWS-Forum Junior Mitglied
**





   
Profil anzeigen »

Geschlecht: male
Beiträge: 24
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #16 am: 01/27/06 um 16:46:55 »
Zitieren » Bearbeiten

Das wird nun sicher ein off topic im off topic.
@Boxhamster
Ich denke mal , dass Linke wie auch Rechte vieles gemeinsam haben - Provozieren.
Linke provoziert man in dem man die Musik kopiert und dazu rechte Parolen gröhlt.
Ob Volksmusik nun faschistisch ist denke ich nicht. Ich höre oft die Musik aus der alten Zeit ( Rühmann, Fritsch , Weiser um nur mal einige Bekannte zu nennen). Deshalb ist man aber kein Nazi.Naja schliesslich ist das auch keine Volksmusik sondern mehr Schlager.
Falls Du aber mehr die Musik aus dem Musikantenstadel meinst , kann ich Dir zustimmen , dass vieles dem schönen Deutschen Faschobild entspricht,denke ich . Nur blöd , dass die Faschos bei so heimatlicher Musik nicht Ihre aggressionen abbauen können.
Genug zu diesem Thema oder neuen Schrett
« Zuletzt bearbeitet: 01/27/06 um 16:48:55 von Duckula » gespeichert

Der Insulaner verliert die Ruhe nicht
nOtLuEgE
IWS-Forum Junior Mitglied
**



NDW ist mehr als musik - NDW ist ne einstellung!!

   
Profil anzeigen »

Geschlecht: female
Beiträge: 17
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #17 am: 10/28/06 um 15:55:43 »
Zitieren » Bearbeiten

Als FASCHISTISCH würd ich die ndw nun nicht bezeichnen. ok, da gab es noch die überbleibsel-punks, die dann entsprechende musik gemacht haben - wie zum beispiel daf. aber die und die damaligen punks im allgemeinen waren ja auch nicht wirklich faschistisch, sondern die haben mit solchen sachen gespielt; ganz einfach, um zu provozieren. wens näher interessiert, der kann in dem übrigens sehr guten buch "verschwende deine jugend" von jürgen teipel nachlesen.
 
und was uns ottonormalverbrauchern an ndw bekannt ist - wo sind denn bitte folgende songzeilen faschistisch:
* "mach mir doch kein knutschfleck, alles nur kein knutschfleck, so n fleck hat nur den einen zweck:     der knutschfleck bleibt und du bist weg..."
* "und ich düse düse düse düse im sauseschritt und bring die liebe mit von meinem himmelsritt..."
* "ich seh den sternenhimmel..."
USW. (um wirklich nur einige zu nennen)
wenn man sich allerdings näher mit der ndw beschäftigt, dann wird man schon an so mancher stelle stutzig, zum beispiel bei abwärts im lied "beim 1. mal tuts immer weh"; wer das lied kennt, weiß, wovon ich spreche. trotzdem bleib ich im allgemeinen bei der oben genannten ansicht.
und hey: ich bin ndw-fan - soll das jetzt plötzlich heißen, dass ich rechts bin?? also das ist schon ne ganz schön schlimme unterstellung!
« Zuletzt bearbeitet: 10/28/06 um 15:56:27 von nOtLuEgE » gespeichert
KrautrockTrader
IWS-Forum Mitglied
***



German Music is the best

    KrautrockTrader
Profil anzeigen » Homepage » E-Mail

Beiträge: 26
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #18 am: 06/02/07 um 15:31:04 »
Zitieren » Bearbeiten

Faschistisch? Das kommt darauf an, aus welchem Blickwinkel man das ganze betrachtet. DAF würde ich definitiv in diese Kategorie einordnen. Die Band hat mir eh nie viel bedeutet. Ich mag halt nicht wirklich deutschen Punk. Ansonsten war die NDW eine sehr harmlose Angelegenheit, die ich heutzutage als Teenager-Pop einordnen würde. Ein wenig knutschen hier, ein wenig fummeln dort. Gesungene Doktorspielchen sozusagen. Und die Behauptung, man wäre Rechtsorientiert, ist nicht wirklich schmeichelhaft, denn ich war immer SPD/Grüne-Wähler. ... In diesem Sinne, genießt das neue Jahrtausend und die heutzutage unmöglichen Musik (?)-Stile, wie z.B. Techno. ...
gespeichert
Gottseipank
IWS-Forum Senior Mitglied
****



I love YaBB 1G - SP1!

   
Profil anzeigen » E-Mail

Beiträge: 157
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #19 am: 06/04/07 um 14:41:14 »
Zitieren » Bearbeiten

Lieber KrautrockTrader,
 
da bringst Du aber einiges durcheinander: "DAF" hat/hatte mit Faschismus rein gar nix zu tun (bitte nicht vom Outfit auf politische Einstellungen schliessen, kann böse ins Auge gehen...auch wortwörtlich!) und mit PUNK haben die soviel gemein wie DJ Bobo mit Heavy Metal...
 
Gottseipank
gespeichert
KrautrockTrader
IWS-Forum Mitglied
***



German Music is the best

    KrautrockTrader
Profil anzeigen » Homepage » E-Mail

Beiträge: 26
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #20 am: 06/05/07 um 09:57:21 »
Zitieren » Bearbeiten

am 06/04/07 um 14:41:14, schrieb Gottseipank :
Lieber KrautrockTrader,
 
da bringst Du aber einiges durcheinander: "DAF" hat/hatte mit Faschismus rein gar nix zu tun (bitte nicht vom Outfit auf politische Einstellungen schliessen, kann böse ins Auge gehen...auch wortwörtlich!) und mit PUNK haben die soviel gemein wie DJ Bobo mit Heavy Metal...
 
Gottseipank  

 
Hallo Gottseipank, ... kann böse ins Auge gehen (auch wortwörtlich) ... ist das eine Gewaltandrohung? Ich wäre mit solchen Äußerungen sehr vorsichtig. Und, wenn ich etwas mit Punk bezeichne, dann meine ich nicht unbedingt nur die Musikrichtung, sondern vielmehr auch die Einstellung - wie wir hier so schön sagen: Anti-Social.
gespeichert
Gottseipank
IWS-Forum Senior Mitglied
****



I love YaBB 1G - SP1!

   
Profil anzeigen » E-Mail

Beiträge: 157
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #21 am: 06/05/07 um 16:28:24 »
Zitieren » Bearbeiten

Komm mal mit vor die Tür...! Spaß beiseite, hast mich schon wieder mißverstanden, liegt MIR fern, Gewalt anzudrohen, um das mal klarzustellen. Aber Dein Vergleich "DAF = Faschismus" (O-Ton: Faschistisch? Das kommt darauf an, aus welchem Blickwinkel man das ganze betrachtet. DAF würde ich definitiv in diese Kategorie einordnen.) ist -nicht nur in diesem Forum- vielfach zurecht gescholten und widerlegt worden. Das soll aber nun endgültig von mir zu diesem abgekauten Thema reichen, wenn Du willst, dann kannst Du mir gerne eine PN zukommen lassen.
MfG
Gottseipank
gespeichert
Michael
IWS-Forum-Moderator
IWS-Team
IWS-Forum Koryphäe
*****



Ich will Spaß!

   
Profil anzeigen » Homepage » E-Mail

Geschlecht: male
Beiträge: 1296
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #22 am: 07/07/10 um 18:20:10 »
Zitieren » Bearbeiten

Meine Gedanken: Manche Menschen sehen auch Gespenster...
gespeichert
Alex83
IWS-Forum Neuling
*



I love YaBB 1G - SP1!

   
Profil anzeigen » Homepage » E-Mail

Geschlecht: male
Beiträge: 4
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #23 am: 11/17/10 um 11:04:15 »
Zitieren » Bearbeiten

Naja, die Onkelz haben sich ihren rechtsradikalen ruf auch bissl selber zuzuschreiben.
Klar ist es schwierig bei einigen Liedtexten zu behaupten,dass sie rechts seien aber es gibt genauso viele texte die dafür sprechen.
Und die Onkelz haben ihre politische Ausrichtung ein bisschen zu oft und zu sehr von einem ins andere extrem überdacht...
Das kam nicht gut an.
gespeichert

Enjoy the little things!
belphegore
IWS-Forum Neuling
*



I love YaBB 1G - SP1!

   
Profil anzeigen »

Beiträge: 2
Re: War die NDW faschistisch?
« Antworten #24 am: 11/21/17 um 18:27:16 »
Zitieren » Bearbeiten

Auch wenn der Thread uralt ist und schon lange keiner mehr darauf geantwortet hat, möchte ich trotzdem was dazu anmerken.
 
Wer es noch nicht weiß, die original Punk Musik oder Bewegung (England) war sehr eng verbunden mit Reggae Musik und den damaligen jamaikanischen Einwanderern. Das hat sich einfach deswegen ergegeben, weil man in den gleichen ärmlichen Verhältnissen lebte. Deswegen half man sich auch gegenseitig auf der Straße.
Selbst Bob Marley, als er im Londoner Exil lebte, freundete sich mit einigen Punkkbands an (The Clash, Generation X, The Slits) und brachte draufhin, wer kennt's nicht, Punky Reggae Party raus.
Einige Punkbands brachten wiederum Reggae beinflußte Songs bzw. Coverversionen raus.
 
Leider ist von solch einer Solidarität in der deutschen Punkbewegung nichts übrig geblieben.
« Zuletzt bearbeitet: 11/21/17 um 18:28:19 von belphegore » gespeichert
Seiten: 1 2  Antworten » Bei Antworten benachrichtigen » Thema versenden » Drucken

« Kein Thema | Nächstes Thema »


IchWillSpass Diskussionsforum » Powered by YaBB 1 Gold - SP1!
YaBB © 2000-2001,
Xnull. All Rights Reserved.